Bewusst natürlich – Kulmine

Hinter Kulmine stehen ganz besondere Frauen! Wahnsinnig stark und in Achtsamkeit mit der Weiblichkeit und der Natur, werden hier liebevoll nachhaltige Mensprodukte hergestellt. Seit 24 Jahren produziert Kulmine per Hand Slipeinlagen und Binden aus Baumwolle und Seide höchster Bio-Qualität in Deutschland (im Teutoburger Wald). Die Homepage stellt ein sehr informatives Portal dar, wo du viel über den weiblichen Zyklus erfahren kannst und vor Allem deinen eigenen Körper und gewisse Mechanismen besser verstehst. Lernst, in dich hinein zu horchen und zu…

Lies hier bitte weiter.

Im Zentrum des Kulmine-Teams: Petra Sood

Kulmine Petra

Hier hab ich dir schon kurz erzählt, welche Produkte Kulmine herstellt. Mit besonderer Freude möchte ich dich nun an dem Interview mit Petra Sood, Gründerin und Inhaberin von Kulmine, teilhaben lassen. Liebe Petra, herzlichen Dank für deine Zeit!   Kulmine gibt es seit über 20 Jahren. Woher kommt dein Interesse an der Frauengesundheit und der (alternativen) Damenhygiene? Wie kam es dazu, dass du Kulmine gegründet hast? Einer der Gründe ist, dass ich schon immer selbstständig arbeiten wollte und das mit…

Lies hier bitte weiter.

85 kreative Mullwindel-Lösungen

Zusammenfassung der Mullwindel Beitragsreihe Im ersten Teil beschreibe ich die Mullwindel als Haushaltshelfer. Den zweiten Teil widme ich der Babyzeit. Auch für Kleinkinder & Gesundheits- und Hygienealternativen ist die Mullwindel ein nützliches Accessoire. Im vierten und letzten Teil zähle die Nutzungsvarianten der Mullwindel klassisch als Windel zum Wickeln auf. Hier hab ich für dich die Inhalte alphabetisch geordnet und zum jeweiligen Artikel verlinkt. A Abdecken von Germteig (Hefeteig) Abschminken Abseihen, Fond Abtropfen von Topfen (Quark) Abtropfschutz: Seifenspender Bad und Geschirrspülmittel…

Lies hier bitte weiter.

Kostenlose Müllsäcke für Windeln

Förderung für Mehrwegwindeln statt kostenloser Müllsäcke! Seit 1. Januar 2017 werden in Bad Ischl kostenlose Müllsäcke für gebrauchte Windeln für Kleinkinder bis in das 2. Lebensjahr und Inkontinenzeinlagen ausgegeben. Der Grundgedanke ist löblich: Man möchte Familien und pflegebedürftige Menschen mit dieser Aktion finanziell unterstützen. Allerdings wird dadurch weder das Müllaufkommen minimiert, noch die Chemie (vor Allem an Babys) Haut gemindert und verhindert. Unerwünschte Hautreaktionen werden sowohl bei Babys als auch bei pflegebedürftigen Menschen beobachtet. Darum würde ich immer wieder die…

Lies hier bitte weiter.