Wieviel Mehraufwand bedeuten Stoffwindeln?

Machen Stoffwindeln wirklich mehr Arbeit? Diese Frage – wie so viele in der Pflege und Erziehung unserer Kinder – ist sehr individuell, so wie unsere Lebenssituationen unterschiedlich sind. In diesem Beitrag betrachte ich nun den gefürchteten Mehraufwand in den Bereichen: Wickeln, Zeitaufwand, Arbeitsaufwand. Wickeln In erster Linie gehe ich von unserer Familie aus und ziehe einen Vergleich. Mein Sohn wurde seine ersten 4 Lebensmonate mit Wegwerfwindeln gewickelt, nun seit über einem Jahr mit Stoffwindeln. Das Wickeln selbst war für mich…

Lies hier bitte weiter.

Tots Bots EasyFit V5 Star – eine Komplettwindel

Mit Stoffwindeln wickeln: Die Papa-Windel Das Wickeln ist das Stillen der Väter, heißt es. Nunja, nicht bei uns! Babys Papa drückt sich aus Bequemlichkeit vehement vor dem Windelwechseln. Da ich durch die Ausbildung und die bevorstehende Selbstständigkeit nun doch hier und da Termine wahrnehmen muss, in deren Zeitraum ein Windelwechsel nötig wird, kann er nicht mehr aus. Anfangs meinte er, Stoffwickeln sei ihm zu kompliziert, aber diese Ausrede zieht nicht mehr, denn… … es gibt ein total idiotensicheres System, das…

Lies hier bitte weiter.

Das große Geschäft

Wohin mit dem Stuhl? Ich glaube, am meisten schreckt Eltern ab, dass sie beim Stoffwickeln direkt mit den Ausscheidungen ihrer Kinder in Kontakt kommen KÖNNTEN. Aber meiner Meinung nach, kommt man bei Wegwerfwindeln aufgrund der Kackplosionen und Auslaufen der Windeln eher mit Stuhl in Berührung. In diesem Beitrag erfahrt ihr, auf welche Arten man das große Geschäft beim Stoffwickeln handhabt. Verwendung von Vlies Bei Stoffwindeln wird ein Vlies oben auf die Einlage gelegt (sh. Bild), welches man abschütteln und in…

Lies hier bitte weiter.

Stoffis sind (nicht) nur was für Ökos – Wie bei uns Alles begann…

Stoffis halten dicht

Unser Anfang mit Stoffwindeln Dazu muss ich etwas ausholen. Bereits in der Schwangerschaft stolperte ich über das Thema Stoffwindeln. Nach den Horrorgeschichten meiner Mama – wie damals das Stoffwickeln ablief – war das Thema für mich eigentlich schnell vom Tisch. Als mein Sohn dann da war, lernte ich zunächst meine Instinkte kennen. Somit stillten, schliefen, kuschelten und trugen wir nach Bedarf. Rückblickend würde ich sagen, eben typisch bedürfnisorientiert und “artgerecht”. Da wir mitten im Hochsommer steckten und mein Sohn wahnsinnig…

Lies hier bitte weiter.