Zu Hause im Garten spielen / Gewinnspiel

(Werbung / Gewinnspiel)

Vor über 5 Jahren hatte ich den ersten positiven Schwangerschaftstest in der Hand und schon ging das Gedankenkarussell los. Neben Gefühlen von endlos großen Glück und Vorfreude mischten sich Ängste und Befürchtungen unter. Eines war mir sofort klar: Wir mussten eine andere Wohnung finden!

Wir wohnten zu der Zeit in einer 60 m² Wohnung, die recht gut geschnitten und auch hell und freundlich war – aber das Umfeld war grauenhaft. „Verkehrsgünstig“ würden es Immobilienmakler betiteln. Jeden Tag schoben sich vor unseren Fenstern Karosserielawinen vorbei. Es war laut, stank, nur aus 2 Fenstern konnten wir auf einen Baum schauen. Im Hinterhof gab es lediglich eine kleine Möglichkeit zum Wäsche aufhängen.

Die zentrale Lage hatte natürlich gewisse Vorteile. Aber wir hatten weder einen Balkon (außer später einen selbstgebastelten für die Katzen), noch ein kleines Stück Garten zum selbst bewirtschaften. Ganz zu schweigen von den Nachbarn. Nein, hier wollte ich kein Kind aufziehen.

Auch unser Mietvertrag lief in dem nächsten halben Jahr aus. Wir beschlossen, diesen nicht zu verlängern.

Unser Wunsch: Eine Gartenwohnung.

Los ging es mit der Wohnungssuche. Leistbar sollte die Wohnung sein, mindestens 3 Zimmer mit einem Balkon, noch besser mit direktem Gartenzugang. Nach monatelanger Suche, Besichtigungen im Massenabfertigungsverfahren und einigen Absagen hatten wir endlich unsere Traumwohnung gefunden! 70 m² verteilt auf 3 Zimmer, Küche, Bad und Loggia und das beste an der Wohnung: Ein kleiner feiner eigener Garten mit Zugang über das Wohnzimmer.

Und noch besser: Wir bekamen diese Wohnung tatsächlich! Da die Wohnung am Hauseck liegt, haben wir direkten Zugang zur Gemeinschaftsfläche. Ich konnte es gar nicht fassen, als wir die Zusage bekommen hatten. Endlich hätte ich nach so vielen Jahren wieder einen eigenen Garten!! Klein, fein, Mein!

Unser großer Traum wird immer ein Haus sein, mit Obststreuwiese, Selbstversorger-Garten und Platz zum Herumtoben und Tollen für Mensch und Tier. Aber diese kleine Oase war schon eine enorme Verbesserung unserer Lebensqualität. Wir sind waschechte Dorfkinder und genießen sehr, einen eigenen Garten zu haben. Uns war das auch wichtig für unser Kind und eventuelle Geschwister: Dass auch die Kinder immer direkt zu Hause im Garten spielen können.

Wir haben uns ein kleines Hochbeet gemauert, eine Wäschespinne aufgestellt und haben eine kleine Terasse gefließt, wo im Sommer das Planschbecken steht. Auch ein kleiner Geräteschuppen aka Rückzugsort für Papa hat sein Plätzchen gefunden.

unser kleiner Garten

Blick in unseren Garten

Frische Luft, Natur und Sonnenschein – das ist artgerecht!

Mir ist es total wichtig, jeden Tag an der frischen Luft zu sein. Bestenfalls in der Natur, im Wald spazieren gehen. Aber das ist nicht immer möglich. Denn wenn wir unterwegs sind, kann ich zu Hause nichts erledigen. So ist es ganz praktisch, wenn das Kind zu Hause im Garten spielt und ich zumindest kurz die Wäsche aufhängen oder im Garten etwas machen kann.

Besonders während der Corona Krise haben wir unseren kleinen Garten sehr zu schätzen und noch mehr lieben gelernt.

Spielideen im Garten für jedes Alter

Schon ab Krabbelalter waren wir draußen. Es gibt dafür kein falsches Wetter, nur die falsche Kleidung 😉 So haben wir unser Baby gut eingepackt und zu Hause im Garten das Laufgitter aufgestellt (weil es Frühling war). Im Laufgitter konnte er den Hang nicht runter kugeln und ich mich um die Wäsche kümmern.

Ziemlich bald hat ihm das aber nicht mehr gereicht und ich ließ ihn die Wiese entdecken: Das Gras mit Händen und Füßen spüren, die Blümchen betrachten und fühlen, wie die Sonne immer kräftiger wärmt. Beim Ribiseln (rote Johannisbeeren) naschen, hat er seinen Pinzettengriff trainiert. Wir haben zusammen den Vögeln und Bienchen gelauscht und die Wolken betrachtet. Auch hat er schon als Kleinkind gern mit Bällen gespielt oder Seifenblasen gefangen.

Mit 1,5 bis 2 Jahren wollte er dann am Spielplatz um die Ecke stundenlang schaukeln, rutschen und klettern. Wir haben uns ein kleines Sandkastenhäuschen besorgt und eine Rutsche in den Hang eingearbeitet. Beides wird heute noch intensiv von der kleinen Schwester bespielt und ermöglicht mir im stressigen Mami-Alltag kleine Verschnaufpausen. Eine Matschküche und kleine Werkbank im Spielhaus macht das Spielen mit Sand noch spannender.

Eigener kleiner Garten-Spielplatz

Es gibt mittlerweile sehr tolle kleine Spielgeräte für den Garten, die alle diese geliebten Aktivitäten verbinden: Hier können die Kinder einen kleinen Hindernisparcours bewältigen, auf der Kinderschaukel  kleine Wettbewerbe veranstalten: Zum Beispiel wer am höchsten schaukelt; Oder vom Spielturm aus mit einem selbstgebastelten Fernglas nach Schätzen ausschau halten.

Wir suchen übrigens super gern Schätze im Garten. Dabei kann viel gefunden werden: Schneckenhäuser, schöne Steine, etwas Weiches (Moos), etwas Hartes (Stöckchen). Es lassen sich aber auch schöne Kunstwerke wie symmetrische Spinnenweben finden und bestaunen.

Suchspiel

Schätze im Garten suchen

Steinkreis

Steinspirale

Diese Idee hatten wir zwar beim Spazieren gehen, sie lässt sich aber genauso auf den Garten übertragen: Die Kinder malen eine Schatzkarte, gemeinsam begeben wir uns auf die Suche (ich verstecke in einem günstigen Moment die Schatzkiste) und siehe da: Die Schatzkiste mit kleinen Leckereien wird gefunden.

Auch möglich ist in dem Zusammenhang eine kleine „Schnitzeljagd“ durch Wohnung / Haus und Garten. Dafür integriert ihr in die Suche einfach ein paar kleine Rätsel. Je größer die Kinder sind, umso kniffliger dürfen die Rätsel werden.

Nun habe ich noch ein kleines Spiel für dich, eine Überraschung: Ein Gewinnspiel, gemeinsam veranstaltet mit dem Unternehmen Wickey.

Schaukel mit Rutsche

Der Preis: Eine Schaukel für deinen Garten.

Gewinne ein Spielgerät für deinen eigenen Spielplatz

Bei Wickey wirst du mit Spieltürmen, Schaukeln und Rutschen versorgt, die jedes Kinderherz höher schlagen lassen. Du kannst deinem Kind damit ein eigenes kleines Spielparadies im Garten schaffen. Und das Beste: Hier und Jetzt bekommst du die Chance auf den Gewinn einer Schaukel “Wickey Smart Dash“!

Was du bitte dafür tust

Schreib mir in die Kommentare, warum du die Wickey Smart Dash gewinnen möchtest. Mit Kommentaren unter dem entsprechenden Facebook-Beitrag bekommst du ein zusätzliches Los für das Gewinnspiel. Auch Freunden weitersagen und Teilen auf Facebook erhöht deine Gewinnchancen, verlinke dafür bitte @Wickelwahnsinn in deinem Post und ich bastel dir ein Extralos 🙂

Mitmachen dürfen alle Personen ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Österreich. Es gelten außerdem meine Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele.

Auch der Sponsor Wickey freut sich über ein Like auf Facebook.

Das Gewinnspiel beginnt ab sofort und endet am 19.4.2020 um 24 Uhr. Danach wird der Gewinner / die Gewinnerin namentlich genannt und per Mail verständigt. Mit deiner Teilnahme bestätigst du die Kenntnisnahme der genanneten Konditionen.

Viel Glück!