12 von 12 im Januar 2022

Ich möchte immer so viel erzählen und schreiben, doch es fehlt gefühlt die Zeit für Alles! Und bevor ich meinen Jahresrückblick endlich raushaue (geht noch im Januar, oder? ^^), zeige ich dir noch einen kleinen Einblick in unseren Alltag. Diese alte Blogtradition bietet sich super an, denn ich zeige dir 12 Bilder mit kurzer Erklärung vom 12. Januar 2022. Könnte eigentlich auf viele andere unserer Tage passen, aber vielleicht findet sich doch ein kleines Highlight. Viel Spaß 🙂

Frühstrück 12 Januar 2022
Ich bin super früh aufgestanden, wie so oft momentan zwischen 3 und 4 Uhr. Nachdem ich für die Kinder alles vorbereitet habe, kann ich mich kurz in Ruhe zum Frühstücken und für die Tagesplanung hinsetzen. Bis schon das erste Kind wach wird.
Die Kleine beschließt sich vom Kindergarten frei zu nehmen. Und ich werde sogleich mit wunderbarer Xylophon-Musik beglückt.
Danach hatte die Kleine die Idee, uns zu bekochen. Der beste Käse-Toast meines Lebens!
Das war dann doch zu viel für die Kleine – weil sie so unausgeschlafen ist, gibt es seit langem mal wieder ein Mittagsschläfchen. Bis der Große von der Schule heim kommt (ca. halbe Stunde), kann ich mich also schnell noch an die E-Mails setzen.
Mit Luftballons können wir uns immer gut beschäftigen. Die beste Anschaffung während der Corona-Pandemie!
Hab noch schnell die Wohnung gelüftet. So wichtig in der kalten Jahreszeit.
Obwohl es so eisig draußen ist (der Sonnenschein trügt), hänge ich die Wäsche raus. Immerhin geht ein toller Wind. Da muss ich nicht die riesigen Teile in unserer 65 qm Wohnung unterbringen.
Wieder geht es ans Spielen. Eine Kombination aus Puppenhaus, Bausteinen und Dino-Invasion.
Wäscheberg – never ending stohooory (ahahahaaaa).
Die Kinder lieben momentan Experimente. Hier habe ich sie ein bisschen pipettieren und schütten lassen. Mit Lebensmittelfarbe habe ich rotes und blaues Wasser eingefärbt. Sie haben so verschiedene Lila-Töne erzeugt und bewundert.
Seit zwei Tagen züchten wir diesen Kristall.
Abends stehen bei uns Hausaufgaben an, während die Kleine den Papa bekocht – mit ihrem leckeren Toast, den ich schon am Morgen genießen durfte 😉

 

Wie war dein Tag, was hat sich schönes getan? Es ist doch immer was los.

Hinterlasse mir gern einen Kommentar mit deiner schönsten Erinnerung von heute, dem Tag an dem du diesen Beitrag liest.

Jeder Tag ist ein Museumstag! (frei nach John Strelecky, „The Big Five for Life“)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.