In meinem ersten Beitrag erzähle ich dir, warum ich Stoffwindeln  – kurz Stoffis – Wegwerfwindeln vorziehe. Im Laufe der Zeit werde ich auf einige Punkte detailierter eingehen.

Warum ich persönlich auf Stoffwindeln umgestiegen bin – wie Alles begann – darüber erzähle ich in meinem nächsten Beitrag. Nun zu den Vorteilen, die Stoffwindeln mit sich bringen:

  1. Babys Gesundheit – Weniger bis kein Plastik und Chemie auf Babys Haut.
  2. Besseres Windelklima – Dies ist ein besonders wichtiger Punkt für kleine Jungs. Durch die 1-2 °C höhere Temperatur in den Wegwerfwindeln kann ihre zukünftige Fruchtbarkeit leiden. In Stoffis herrscht eine bessere Luftzirkulation.
  3. Umwelt – In einer Wickelperiode braucht ein Kind ca. 6000 Windeln, das ergibt EINE TONNE MÜLL! Durch die Verwendung von Stoffis wird der Hausmüll immens reduziert.
  4. Nachhaltigkeit – Schonung der Ressourcen. Sowohl bei Produktion als auch Entsorgung. Unter Anderem ist die Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen und die Langlebigkeit der Stoffis entscheidend.
  5. Kostenersparnis – Höhere Anfangsinvestition, dafür sehr geringe Folgekosten. Insgesamte Ersparnis für das erste Wickelkind bis zu 50 %, für weitere Wickelkinder bis zu 90 %. Gebrauchte Windeln können wieder verkauft werden.
  6. Bequem – Es müssen gewöhnlich keine Windeln nachgekauft werden, darum muss man keinen Rabatten hinterherjagen. Außerdem erspart man sich die Schlepperei der Windeln sowohl beim Einkauf als auch bei der Entsorgung. Man hat lediglich 1-2 Wäschen mehr in der Woche, aber das erledigt die Waschmaschine.
  7. Geruchsarm – Wegwerfwindeln stinken, schon beim Auspacken. Ist die Windel voll, ist der Gestank unerträglich. Stoffis sind weit geruchsärmer, selbst im gefüllten Zustand.
  8. Besserer Auslaufschutz – Besonders bei „Kackplosionen“. Bei der Verwendung von Wegwerfwindeln muss man manchmal die gesamte Bekleidung der Babys wechseln, da die Windeln am Rücken oft nicht genug Auslaufschutz bieten. Stoffis haben in der Regel eine bessere Passform und Bündchen, die am Rücken und den Beinen gut und sicher abschließen.
  9. Erfüllung individueller Bedürfnisse – Ob moppeliges Baby oder zierliches Kleinkind, ob Vielpiesler oder Schwallpinkler, für jede Anforderung gibt es die richtige Windel.
  10. Früheres Trockenwerden – Es kommt natürlich auf das verwendete System an. Aber generell ist zu beobachten, dass stoffgewickelte Kinder zu einem früheren Zeitpunkt keine Windeln mehr benötigen.
  11. Stoffis machen glücklich – Der bunte Babypopo an warmen Tagen und die kunterbunte Wäsche bringen Freude in das Leben. Farbenfroh und mit einem guten Gewissen macht Stoffwickeln Spaß!

Was ist oder wäre für euch ein Grund, mit Stoff zu wickeln? Ich freue mich über Kommentare, Wünsche, Anregungen.

Eure Charlie, vom Wickelwahnsinn gepackt