In einem meiner ersten Beiträge habe ich bereits erwähnt, wie Stoffwickler das Große Geschäft handhaben.

Jessica von Stoffwindelliebe hat sich zusammen mit einigen fleißigen Testerinnen an die Arbeit gemacht und in einem umfangreichen Windelvlies-Test einige gängige Marken unter die Lupe genommen.

einlagenbild-vlies

www.die-besten-stoffwindeln.de

Im ersten Teil der Beitragsserie erklärt Jessica, Was ein Windelvlies ist, Wann und Wie man es benutzt und vorallem Warum.

Dann geht es schon los mit dem Windeltest. Nach den Eckdaten folgt der Test mit einheitlichen Kriterien wie Stärke, Reißfestigkeit, Größe, Hautverträglichkeit und für welche Stuhl Konsistenzen es geeignet ist. Die Testerinnen erwähnen ihr Fazit. Nach einer Pro- und Contraliste fasst Jessica ihre Erfahrung und Schlussfolgerung zusammen.

windelvlies

www.stoffwindelcompany.at

Als erstes Vlies wird das PUSBLU von dm auf Herz und Nieren getestet. Dieses gibt es allerdings nicht in Österreich zu kaufen. Alternativ ist das Windelvlies der Firma Grünspecht im Drogeriemarkt Müller erhältlich.

gruenspecht-windelvlies-einlage-rolle-mit-100-blatt-165-00-d0

www.nextag.de

Der schottische Windelproduzent TotsBots führt als Windelzubehör unter Anderem auch Windelvlies  – von diesem handelt der zweite Test. Erhältlich ist das Vlies bei der Stoffwindelcompany und wird mit dem österreichischen Windelgutschein finanziell gefördert.

totsbots_bild

TotsBots Windelvlies, www.stoffwindelcompany.at

Weiter geht es mit dem deutschen Hersteller ökologischer Textilien. Auch deren Vlies wird getestet – das Disana-Windelvlies. Dieses ist nur online erhältlich, zB. bei Kinderdinge oder Stoffywelt.

Der sehr dünne Bambino Mioliner ist eher für festen Stuhl geeignet. Man kann das Vlies direkt bei Bambino Mio bestellen oder über Amazon kaufen.

Bambino Mio hat noch ein weiteres Windelvlies in der Produktpalette und dem widmet sich der fünfte Test – Bambino Mio Supersoft Mioliner. Auch dieses erhälst du entweder über Bambino Mio oder Amazon. Es ähnelt sehr seinem großen Bruder Bambino Mioliner, es ist jedoch aus einem Viskosematerial und deswegen super weich – wie der Name schon sagt. Allerdings sollte es keinesfalls über die Kanalisation entsorgt werden (große Verstopfungsgefahr der Abwasserrohre und Pumpen).

Der nächste Test wird an dem Mäkki-Windelvlies durchgeführt. Es ist dick und eignet sich für alle Stuhl-Konsistenzen. Erhältlich ist es bei Windeln.de, allerdings muss man aus Österreich mit Versandgebühren rechnen (7 € Versandgebühren unter 19 € Einkauf, 3 € Versandgebühren ab 19 € Einkauf).

popli_bild

www.popolini.com

Nun kommen wir zum 8. Teil der Testreihe und der dreht sich um das Popli von Popolini – einer windelgutscheinfähigen Marke. Popolini bietet zwei verschiedene Vliesarten an, das dickere Popli Super welches es aufgerollt zu kaufen gibt und das dünnere Popli aus der Box mit Viskoseanteil.

Das ist schon eine ganze Menge an Information, die Jessica gesammelt und anschaulich aufbereitet hat. Allerdings ist die Testreihe noch nicht abgeschlossen und ich freue mich darauf, dich auf dem Laufenden zu halten!

Welche Marke benutzt du oder welche hast du schon getestet? Ich freue mich darauf, wenn du deine Erfahrungen mit mir teilst.

Liebe Grüße,

Eure Charlie vom Wickelwahnsinn

By | 2017-11-13T18:03:18+00:00 Januar 5th, 2017|Allgemein, Rund ums Stoffwickeln|1 Comment

About the Author:

One Comment

  1. Windeldienst | Wickel Wahnsinn 30. April 2017 at 17:38 - Reply

    […] bekommen die Eltern – neben einer Windel-Aufbewahrung und manchmal auch anderem Zubehör wie Windelvlies – den vereinbarten Windelsatz zur Verfügung gestellt (berechnet nach dem individuellen […]

Leave A Comment

%d Bloggern gefällt das: